Willmy MediaGroup

Start


your e-solutions

Start

your e-solutions

Oct 20, 2004 –

PersoKomp - Kompetenzen analysieren und richtig einsetzen

Willmy MediaGroup
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für BWL, insb. Wirtschaftsinformatik III
Halle A3 - Stand 146 - Gemeinschaftsstand Bayern innovativ

 PersoKomp - Kompetenzen analysieren und richtig einsetzen  

Wie finden Unternehmen die richtigen Mitarbeiter für freie Stellen oder Hochschulen geeignete Studienbewerber? Wie kann Qualifizierungsbedarf in einem Unternehmen schnell erkannt und in ein strategisches Kompetenzmanagement überführt werden? PersoKomp, ein webservicebasiertes Kompetenzmanagementsystem, hilft bei der Vorauswahl und unterstützt eine gezielte Analyse von vorhandenen und geforderten Kompetenzen - individuell oder für Projekte, für ganze Unternehmen und Institutionen.

 PersoKomp im täglichen Einsatz Viele Bewerber - wenige offen Stellen und gleichzeitig rasant sich ändernde Anforderungen durch kurze Innovationszyklen und Globalisierung: Diese Situation kennzeichnet gegenwärtig große Bereiche der Wirtschaft. Aber auch die Hochschulen entwickeln bei der Besetzung von Studienplätzen zunehmend Eigeninitiative. Sei es, dass wenige Plätze auf viele Bewerber verteilt werden müssen oder nur solche Studierenden aufgenommen werden sollen, die das gewählte Studium erfolgreich abschließen können. "Studenten werden ihre Kompetenzen bereits vor und während des Studiums im Hinblick auf die berufliche Zukunft organisieren, messen und verbessern wollen. Aber auch auf Universitätsverwaltungen und Fachbereiche kommen neue Aufgaben zu", so Michael Amberg, Lehrstuhlinhaber an der Friedrich-Alexander-Universität und Mitinitiator von PersoKomp.

Auch bei den Unternehmen geht es um mehr als eine computergestützte Vorselektion von Bewerbermassen: Personalchefs möchten gezielt freie Stellen besetzen, und zwar mit Mitarbeitern, die von ihren Aufgaben genau im richtigen Maße gefordert und begeistert sind. PersoKomp kann entscheidend dazu beitragen, die betriebliche Fluktuation und die Studienabbrecherquoten zu senken, die Zufriedenheit zu steigern und Prozesse zu optimieren. "PersoKomp rückt die Kompetenzen des Einzelnen in den Mittelpunkt, der ursprünglich erlernte Beruf spielt im weiteren Verlauf einer Karriere immer weniger eine Rolle", so die Erfahrungen von Rainer Möller, Geschäftsführer bei Willmy Consult & Content. Diese Erkenntnis, gewachsen in vielen Berufsjahren im Aus- und Weiterbildungsbereich, spiegelt sich auch im Softwareprodukt wider.

Vertretbare Kosten sollen dabei gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Institutionen ermöglichen, PersoKomp als Instrument im Kompetenzmanagement-Prozess einzusetzen. PersoKomp ist plattformunabhängig und kann leicht in bestehende Systeme integriert werden. Durch die Einbeziehung internationaler und nationaler Standards wird dies unterstützt und der Datenaustausch mit Institutionen wie den Agenturen für Arbeit erleichtert.

Persokomp - das Projekt PersoKomp ist ein Gemeinschaftsprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III) und der Willmy MediaGroup. Es wird als FuE- (Forschungs- und Entwicklungs-) Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie anteilig gefördert. PersoKomp ist Teil des Förderprogramms Informations- und Kommunikationstechnik, als Träger fungiert das VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik.

PersoKomp - die Partner Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg forscht schwerpunktmäßig in den Bereichen Business Engineering, Mobile Business & Technology und Business Technologie & IT-Management - dort unter anderem zur Analyse und Bewertung von technologischen und betriebswirtschaftlichen Potenzialen. In diesen Themenbereich fällt auch das Forschungsprojekt PersoKomp.

Die Willmy MediaGroup ist ein Unternehmensverbund mit Dienstleistungen für den kompletten Medienbereich: Bestehend aus Druckhaus, Unternehmen für Medienberatung, Softwareentwicklung und mediengerechte Datenaufbereitung sowie einem Verlag, bringt die Unternehmensgruppe aus zahlreichen Projekten umfassendes Branchen-Know-how auf dem Sektor berufliche Aus- und Weiterbildung ein.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Michael Amberg
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III
Ansprechpartner: Dipl.-Kfm. Shota Okujava
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Tel.: 09 11/53 02-801
Fax: 09 11/53 02-860
E-Mail: shota.okujava@wiso.uni-erlangen.de
Web: www.wi3.uni-erlangen.de

Willmy Consult & Content GmbH
Rainer Möller, Geschäftsführer
Gutenstetter Straße 8a
90449 Nürnberg
Tel.: 09 11/93 77 39-0
Fax: 09 11/93 77 39-99
E-Mail: R.Moeller@WillmyCC.de
Web: www.WillmyCC.de

Aktuelle News

Düsseldorf, May 1, 2018 Neuer f:mp. Vorstand Harry Steiert
Nürnberg, Apr 30, 2018 Alles in Bewegung
Stuttgart, Nov 4, 2017 tekom-Jahrestagung 2017 in Stuttgart
Nürnberg, Oct 18, 2017 Konfetti für die Arbeitskultur
Archiv

Success Story

Gleich zum Start war www.abi.de eines der attraktivsten Portale für Studien- und Berufsorientierung. Im...

Success Story

Gleich zum Start war www.abi.de eines der attraktivsten Portale für Studien- und Berufsorientierung. Im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit werden alle wichtigen Informationen rund für Abiturienten bereit gestellt. Ganz im Sinne des interaktiven Web 2.0 haben Leser die Möglichkeit, einzelne Themen aktiv mitzugestalten und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

genera – die Web-to-Print-Plattform für die DATEV eG. Die Vermarktung neuer Dienstleistungsangebote stellt...

Success Story

genera – die Web-to-Print-Plattform für die DATEV eG. Die Vermarktung neuer Dienstleistungsangebote stellt viele DATEV Mitglieder vor Herausforderungen, gerade wegen des begrenzten Zeitbudgets. DATEV unterstützt die Kanzleien mit umfassenden themenorientierten Vertriebshilfsmitteln, die diese individuell an ihre Bedürfnisse anpassen können. Mit dem System können die ca. 39.000 DATEV Mitglieder bequem von ihrem Arbeitsplatz aus über das Internet hochwertige Drucksachen (wie z.B. Kanzleivermarktungshilfen) ohne spezielle Grafik- und Druckkenntnisse erstellen. DATEV stellt hierfür auch die Inhalte in vorgefertigten Vermarktungshilfen zur Verfügung und stellt damit auch das Know-how der eigenen Marketingabteilung seinen Mitgliedern zur Verfügung.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) wurde für die Einführung unseres internetbasierten Online-Redaktionssystems...

Success Story

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) wurde für die Einführung unseres internetbasierten Online-Redaktionssystems BA-MediaNet vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) ausgezeichnet. Die Internetplattform steht allen Dienststellen der BA zur Verfügung und dient der einfachen, einheitlichen, schnellen und kostengünstigen Erstellung und Beschaffung von Printprodukten. Das Einsparvolumen beziffert die BA bereits bei der Preisübergabe bereits auf einen 7-stelligen Betrag.

Nach oben